Eine glückliche Ehe vermindert den Stress im Beruf

Nicht selten fallen die Kommentare unter Arbeitskollegen, dass der oder die Kollegin wohl schon länger keinen Sex mehr hatte und ähnliches, wenn ein Mitarbeiter nur noch nörgelt, motzt oder zickt. Mitunter liegen diese Aussagen auch gar nicht so falsch, denn eine unglückliche Ehe kann auf der Arbeit ziemlichen Frust verbreiten und andere Kollegen anstecken. Wer hingegen mit seiner Ehe zufrieden ist, wird auch besser gelaunt auf der Arbeit erscheinen und diese positive Laune auch verbreiten.
Manche Ehepartner arbeiten sogar in der gleichen Firma und nicht immer stellt dies einen Vorteil da. Denn das kann auf Dauer zu einem angespannten Verhältnis beitragen, vor allem wenn das Paar sich im Vorfeld gestritten hat. Auch unterschiedliche Jobs können Nachteile mit sich bringen, wenn beispielsweise ein oder beide Partner in verschiedenen Schichtdiensten arbeiten. Das Ehepaar sieht sich weniger und Frust kann entstehen.

Bei einer glücklichen Ehe kommt man sehr gerne zur Arbeit, man hat Spaß an der Arbeit und freut sich darauf sehr viel zu erreichen. Hat man hingegen Stress im Beruf kann sich das auch sehr schnell auf das Familienleben übertragen, es treten mehr Streitereien auf, auch wenn es nur minimale Kleinigkeiten sind. Es kann sich sehr schnell zu einem sehr großen Streit entwickeln.
Wenn beide Ehepartner arbeiten, kann es auch sein das dass Kind darunter leidet, weil niemand tagsüber zu Hause ist. Man kann eine Kinderfrau ins Haus holen, aber das ersetzt dem Kind nie die Mutter oder den Vater. Man sollte nach Möglichkeit dies nicht in betracht ziehen, denn Kinder leiden darunter, das sie irgendwann nicht mehr beide Elternteile haben und sie möchte sich nicht gerne für einen Elternteil entscheiden, ein Kind braucht seine Eltern.

Läuft es in der Ehe gut dann läuft es auch im Beruf gut, aber im Gegensatz kann es auch nicht so gut laufen in einer Beziehung wenn es im Beruf schlecht läuft und ein schlechtes Betriebsklima vorhanden ist. Man bringt dann den Ärger mit nach hause und so kann es in der Beziehung schon mal Stress oder Streit geben.
Es gibt ein Geheimnis für eine gute Ehe, jeder hat ein anderes Geheimnis was man gut für sich behalten soll, denn wie oft werden Ehen durch Problemen in der Beziehung zu einer Scheidung führen.
Das beste ist, Beruf und Beziehung zu trennen, so kommt es zu keinen Streit man geht gerne zur Arbeit und kommt zufrieden zurück. So kann es dann auch keine Beziehungsprobleme geben, die von dem Beruf mitgebracht wird. Es sollten öfters Gespräche stattfinden, ein Reden miteinander, um Probleme die eskalieren könnten, zu vermindern. Das hilft nicht nur dem Mann sondern auch der Frau.
Viele Paare können das berufliche mit dem privaten verbinden und arbeiten sogar in der selben Firma zusammen. Das funktioniert aber nicht immer.
Um Beziehungsstress zu vermindern kann man auch über Themen die einen im Beruf verärgert haben reden, so kann die Spannung genommen werden. Und man verhindert einen Streit mit seiner Lebensgefährtin, der sich dann wiederum im Beruf widerspiegelt.
Viele haben Angst davor darüber zu reden, das muss man aber nicht haben. Die Basis für eine gute Beziehung zu Hause ist oftmals gegeben, also sollte man probieren ob es auch im Hinblick auf das beruflich geht.