Mindesthaltbarkeitsdatum – Nicht nur bei Lebensmitteln wichtig

Auf das Haltbarkeitsdatum beim Kondom sollte man achten

Zur Vermeidung ungewollter Schwangerschaften und gleichzeitig auch, um das Risiko der Übertragungen von Krankheiten beim Geschlechtsverkehr auszuschließen, ist Verhütung extrem wichtig. Die sicherlich einfachste Art ist es, einfach ein Kondom aufzuziehen, wobei es aus gesundheitlicher Sicht praktisch irrelevant ist, ob es sich um eine klassisches Produkt wie Ritex Ideal handelt, oder ausgefallener gestaltet ist. Was zählt, ist – zumindest in diesem Zusammenhang – einzig der Schutz.

Abgelaufe Kondome sind ein Risikofaktor

Unabhängig davon, ob man einfache Kondome, oder aber solche mit zusätzlichen Funktionen wie Gumminoppen an den Seiten oder bestimmten Aromen im Gummi bevorzugt, ist es von höchster Bedeutung, stets die Hinweise auf den Packungen genau zu befolgen. So ist das Beachten von Haltbarkeitsdaten noch weitaus wichtiger, als bei Lebensmitteln, die in der Regel auch nach Ablauf des Datums noch bedenkenlos konsumiert werden können. Bei Kondomen hingegen gilt es, sich peinlich genau daran zu halten, da das Material, aus dem die Kondome gefertigt sind, mit der Zeit brüchig wird und so im schlimmsten Falle auch reißen kann. Der Schutz bei einem gerissenen Kondom ist gleich Null, daher sollte man diesen Risikofaktor von Anfang an vermeiden.

Aus falscher Sparsamkeit (“Ach was, wozu neue kaufen, das ist doch noch gut”) sollte die Gesundheit auf keinen Fall riskiert werden. Dazu sind die Raten mit Neuansteckungen auch in Industrieländern wie Deutschland schlicht und einfach viel zu hoch. Wenn doch etwas passiert, gibt es keine zweite Chance und man muss mit den Kosten und Einschränkungen leben, die mit einer Krankheit verbunden sind. Doch wer auf sich achtgibt und unvorsichtig ist, der kann diese Gefahren schon im Vorfeld verhindern.