Gesundheit

Über den Zusammenhang von gutem Schlaf und der Stimmung

von

Wir alle kennen das Gefühl, man steht auf und man fühlt sich einfach nicht so wirklich gut. Häufig nehmen wir dieses Gefühl als gegeben an oder in schlimmeren Fällen begeben wir uns zum Arzt. Häufig diagnostiziert dieser uns nichts wirklich Schlimmes und nach ein paar Tagen denken wir uns geht es besser. Dabei gibt es einen weiteren Grund der beinahe jeden betreffen könnte. Oft liegt der wahre Grund hinter unserem Unwohlbefinden in unserem Bett selbst.

Gerade in der Jugend unterschätzt man die Kraft von einem guten und erholsamen Schlaf. Viele gehen spät ins Bett und stehen dann früh total mies gelaunt und machen sich auf den Weg in die Schule. Viele Erwachsene machen das Ganze nicht wirklich besser. Trotz eines anstrengenden Arbeitstages muss man unbedingt abends etwas im Fernsehen schauen um anschließend mal wieder zu spät ins Bett zu gehen. Am Morgen danach dieselbe Prozedur, schlechte Laune und kein wirklicher Tatendrang. Unser Körper braucht Schlaf und wir müssen ihm diesen Schlaf gönnen wenn wir von ihm auch Leistung erwarten. Es ist wie mit dem Essen. Wenn wir uns nicht ausreichend und abwechslungsreich ernähren ist unser Körper nicht vollkommen leistungsfähig. Dasselbe gilt für einen guten Schlaf.

Neben der Länge des Schlafes ist es häufig die Schlafqualität die Mangelware in deutschen Betten ist. Es macht durchaus Sinn sich besondere Bettwarenzu kaufen. Diese sind oft von hoher Qualität und unterstützen so unseren Schlaf. Gerade bei Menschen die wenig Schlaf zur Verfügung haben ist die Qualität des Schlafens umso wichtiger. Aus diesem Grund lieber an einem anderen Ende sparen und ein paar Euro mehr für einen guten Schlaf investieren.

Diesen Artikel teilen
Über den Zusammenhang von gutem Schlaf und der Stimmung Reviewed by on .

Wir alle kennen das Gefühl, man steht auf und man fühlt sich einfach nicht so wirklich gut. Häufig nehmen wir dieses Gefühl als gegeben an oder in schlimmeren Fällen begeben wir uns zum Arzt. Häufig diagnostiziert dieser uns nichts wirklich Schlimmes und nach ein paar Tagen denken wir uns geht es besser. Dabei gibt es

Hinweis zur Nutzung der Webseite:

Die Artikel in dieser Webseite haben allgemeine Hinweise und dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung angewand werden. Nur ein Arztbesuch kann die Beantwortung ihrer individueller Fragen sicher beantworten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen